Namen Gottes - El Chai

El Chai

Gott des Lebens

Der lebendige Gott

Gott der Lebendige

El Chai ist als Gott des Lebens ein grosser Trost für den Hilfesuchenden und Heilsverlangenden.

Dieser trostspendende Gottesname kommt auch als Elohim Chai und Elohim Chaim vor und beschreibt, wie bei Gott keine Vergänglichkeit, sondern die Quelle des Lebens ist.

Gott ist Ursprung allen Lebens!

Wer von der lebensspendenden Auferstehungskraft Jesu durchdrungen ist, kann aus Gnade teilhaben an Gottes Liebe und der Unvergänglichkeit Gottes - Leben in Fülle und Leben in Ewigkeit.

Psalm 36.10 (elb85)

Denn bei dir ist der Quell des Lebens; in deinem Licht sehen wir das Licht.

Psalm 42.3 (elb85)

Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott: Wann werde ich kommen und erscheinen vor Gottes Angesicht?

1. Mose 16.13+14a (elb85)

Da nannte sie den Namen des HERRN, der zu ihr geredet hatte: Du bist ein Gott, der mich sieht! Denn sie sagte: Habe ich nicht auch hier hinter dem hergesehen, der mich angesehen hat? Darum nennt man den Brunnen: Beer- Lachai-Roi (d.h. Brunnen des Lebendigen, der mich gesehen hat);

Jeremia 10.10a (elb85)

Aber der HERR ist in Wahrheit Gott. Er ist der lebendige Gott und ein ewiger König.

Psalm 84.3 (elb85)

Es sehnt sich, ja, es schmachtet meine Seele nach den Vorhöfen des HERRN, mein Herz und mein Leib, sie jauchzen dem lebendigen Gott entgegen.

Johannes 1.1-5 (elb85)

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfaßt.

Johannes 5.24-29 (elb85)

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, daß die Stunde kommt und jetzt da ist, wo die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie gehört haben, werden leben. Denn wie der Vater Leben in sich selbst hat, so hat er auch dem Sohn gegeben, Leben zu haben in sich selbst; und er hat ihm Vollmacht gegeben, Gericht zu halten, weil er des Menschen Sohn ist. Wundert euch darüber nicht, denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören und hervorkommen werden: die das Gute getan haben zur Auferstehung des Lebens, die aber das Böse verübt haben zur Auferstehung des Gerichts.

Johannes 6.63 (elb85)

Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben;

Johannes 6.68b+69 (elb85)

Herr, zu wem sollten wir gehen? Du hast Worte ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt, daß du der Heilige Gottes bist.

Johannes 3.16 (elb85)

Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.